Neozoen

Neozoen sind gebietsfremde Tierarten

Bisamratte (Ondatra zibethicus)

Die Bisamratte kommt ursprünglich aus Nordamerika, sie hat sich jedoch über fast ganz Europa und Asien ausgebreitet. Die Bisamratte wurde in Europa für die Pelzzucht eingeführt.

Die Bisamratte nimmt fast jedes Fließ- und Stillgewässer als Lebensraum an. Sie ernährt sich hauptsächlich von pflanzlicher Nahrung, jedoch in vegetationsarmen Monaten ergänzt sie ihre Nahrung durch Muscheln und Insektenlarven.

Dadurch stellt die Bisamratte für kleineMuschelpopulationen eine große Bedrohung dar.

Waschbär (Procyon lotor)

Der Waschbär kommt ursprünglich aus Nordamerika, er hat sich jedoch über Europa verbreitet nachdem er aus Gehegen entkommen oder ausgesetzt wurde. Der Waschbär ist ein sehr anpassungsfähiges, überwiegend nachtaktives Raubtier, das bevorzugt an gewässerreichen Misch- und Laubwäldern vorkommt. Der Waschbär ist ein Allesfresser, wodurch er für die heimischen Muscheln ein Gefährdungsfaktor darstellt.

Körbchenmuschel (Corbicula fluminea)

Die Körbchenmuschel war ursprünglich in China und Taiwan beheimatet. Durch das Ballastwasser der Schiffe hat sie sich über Nord- Südamerika und Europa verbreitet. Aufgrund ihrer starken Reproduktion kann sie sich massiv ausbreiten.

Dreikantmuschel (Dreissena polymorpha)

Die Dreikantmuschel kommt heute in fließenden und stehenden Gewässern in Europa und Nordamerika vor. Sie kommt jedoch ursprünglich aus den Zuflüssen des Kaspischen und Schwarzen Meeres. Genau wie die Körbchenmuschel wurde sie durch den Schiffsverkehr verbreitet.

Die Muscheln können Abwasserrohre und Wasserzuleitungen von z.B. Kraftwerken verstopfen. Außerdem heftet sie sich an andere Muscheln und Schnecken, die dann wiederum in ihrer Bewegung eingeschränkt werden.

Signalkrebs (Pacifastacus leniusculus)

Der Signalkrebs stammt ursprünglich aus Nordamerika und wurde in Europa ausgesetzt.

Der Signalkrebs ähnelt dem europäischen Edelkrebs (Astacus astacus), sein Panzer ist jedoch nahezu unbedornt. Der Signalkrebs ist ein Allesfresser der hauptsächlich in kühlen sauerstoffreichen Flüssen vorkommt, da er jedoch auch höhere Temperaturen verträgt kann man ihn auch in kleineren Seen vorfinden.

Der Signalkrebs frisst auch Muscheln.

  • Der Waschbär
Life Unio
Natur & Emwelt
Life Unio - Partners